VEREINTE NATIONEN

Die Zeitschrift der DGVN informiert sechsmal jährlich über die Tätigkeit der UN • Analysiert die Weltprobleme im Spiegel der Vereinten Nationen • Behandelt Themen wie Friedenssicherung, Nord-Süd, Menschenrechte, Fortbildung des Völkerrechts • u.v.a.m.

bestellen

Veranstaltungen 2016

DGVN-KAMPAGNE "MITGLIEDER WERBEN MITGLIEDER"

Mitglieder werben Mitglieder
Machen Sie mit und gewinnen Sie eine Reise nach New York!

Am 24. Oktober 2016, dem Tag der Vereinten Nationen, startet die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) eine Initiative zur Mitglieder-gewinnung: „Mitglieder werben Mitglieder“. Machen Sie mit und gewinnen Sie die Teilnahme an einer DGVN-Reise zum Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York!

Die DGVN will entsprechend der UN-Charta das "Wir, die Völker der Vereinten Nationen" mit Leben füllen. Das Engagement jeder und jedes Einzelnen trägt dazu bei, die Vereinten Nationen erfolgreicher zu machen. Unsere Gesellschaft informiert über die Arbeit der Vereinten Nationen und zeigt Handlungsmöglichkeiten für die deutsche Politik und alle Bürgerinnen und Bürger auf, globale Politik im Rahmen der Vereinten Nationen aktiv mitzugestalten.

Als Verein, der sich für die Belange der Vereinten Nationen einsetzt, braucht die DGVN eine starke Mitgliedschaft.

Machen Sie die DGVN bekannt, werben Sie für unsere Arbeit, gewinnen Sie neue Mitglieder für unsere Gesellschaft! Es gibt  gute Gründe, DGVN-Mitglied zu werden und damit unsere Arbeit für die Vereinten Nationen zu unterstützen und so beispielsweise Veranstaltungen und Publikationen zu ermöglichen.

  1. Wir setzen uns zusammen mit unseren Mitgliedern für die Ziele der Charta der Vereinten Nationen ein: Schutz der Menschenrechte, Umweltschutz, Entwicklung und Friedenssicherung.
  2. Wir geben unseren Mitgliedern Einblicke in deutsche und europäische UN-Politik.
  3. Wir informieren die deutsche Öffentlichkeit über die UN.
  4. Wir bieten unseren Mitgliedern ein nationales und internationales UN-Netzwerk.
  5. Wir bieten unseren Mitgliedern exklusive Veranstaltungen mit hochrangigen Persönlichkeiten aus dem UN-System an.
  6. Wir arbeiten mit jungen Menschen zusammen und begeistern sie für die Arbeit der UN.
  7. Wir setzten uns für die wissenschaftliche Begleitung der UN ein.
  8. Wir bieten unseren Mitgliedern exklusive Studienreisen zu UN-Orten an.
  9. Wir senden Mitgliedern unsere Fachzeitschrift zu den Vereinten Nationen regelmäßig und kostenlos zu.
  10. Wir fördern und unterstützen ehrenamtliches Engagement unserer Mitglieder für die UN.

Weisen Sie die neuen Mitglieder darauf hin, Ihren Namen auf dem Beitrittsformularunter „geworben von…“ zu notieren. Für jedes geworbene Mitglied erhalten Sie ein Los in der Tombola. Je mehr neue Mitglieder Sie werben, desto höher sind Ihre Gewinnchancen. Im Anschluss an die Kampagne entscheidet das Los. Dem Gewinner oder der Gewinnerin winkt die Teilnahme an einer durch die DGVN organisierten Reise zu den Vereinten Nationen nach New York. Die Kosten für Flug und Unterkunft werden von der DGVN übernommen. Die Reise findet voraussichtlich im Herbst 2017 statt. Unsere Kampagne „Mitglieder werben Mitglieder“ dauert vom 24. Oktober 2016 bis zum 23. April 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

BUCHVORSTELLUNG UND PODIUMSDISKUSSION 27.09.2016

 

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e. V. (DGVN), in Kooperation mit der Nürnberger Zeitung und dem Presseclub Nürnberg, lädt Sie herzlich ein

Wir sind UNO – Deutsche bei den Vereinten Nationen
Buchvorstellung und Podiumsgespräch

 

Dienstag, 27. Sept. 2016, 19:00 Uhr, Presseclub Nürnberg (Marmorsaal),  Gewerbemuseumsplatz 2, Nürnberg

Die Vereinten Nationen (UN) haben im Jahr 2015 ihr 70jähriges Bestehen gefeiert. Wenn man aber die heutigen Krisen betrachtet – etwa die Kriege in Nah-/Mittelost, instabile Staaten in Afrika, Flüchtlingsbewegungen oder den globalen Klimawandel – scheint die Frage nur allzu berechtigt, was die UN eigentlich leisten kann, um Frieden, Sicherheit und Entwicklung zu erreichen.

Häufig wird dabei der Blick auf die Staaten gerichtet, die sich in den Vereinten Nationen zusammengeschlossen haben. Die UN – das sind aber auch die mehr als 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weltorganisation, die auf allen Kontinenten und in zahlreichen Aufgabenfeldern in praktisches Handeln umsetzen, was zuvor auf internationaler politischer Ebene beschlossen wurde. Jetzt berichten erstmals 45 „Deutsche bei den Vereinten Nationen“ über ihre persönlichen Erfahrungen, über besondere Erlebnisse und über ihre Motivation, sich für die Vereinten Nationen zu engagieren. Sie äußern sich u.a. auch mit kritischem Blick zu Reformbemühungen und nehmen Stellung zur Rolle Deutschlands in den Vereinten Nationen.

Diese authentischen Ansichten von Insidern finden sich in dem kürzlich erschienenen Buch „Wir sind UNO“, das wir am 27. Sept. 2016 in Nürnberg vorstellen. Auf dem Podium diskutieren deutsche UN-Experten über persönliche Erfahrungen und Einsichten mit und aus den Vereinten Nationen.

Programm

BEGRÜSSUN

Tassilo Schmid
Stellv. Vorsitzender des Landesverbands Bayern der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen

PODIUMSGESPRÄCH

Daniel Maier
UN-Mitarbeiter seit 2004, derzeit Leiter der strategischen Planungseinheit der UN-Friedensmission MONUSCO, Demokratische Republik Kongo

Dr. Ekkehard Griep
Herausgeber des Buchs „Wir sind UNO“, stellvertretender DGVN-Vorsitzender

Moderation: Michaela Lissowsky,
2. Vorsitzende des Nuernberger Menschenrechtszentrums.

 

BUCHVORSTELLUNG UND PODIUMSDISKUSSION 28.07.2016

 

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e. V. (DGVN)

lädt Sie herzlich ein:

Wir sind UNO – Deutsche bei den Vereinten Nationen
Buchvorstellung und Podiumsgespräch

 

Donnerstag, 28. Juli 2016, 18:30 Uhr, Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München

Eintritt: 10 €, keine Kartenzahlung möglich, freier Eintritt für Mitglieder der DGVN.
Anmeldung unter info@dgvn-bayern.de

Die Vereinten Nationen (UN) haben im Jahr 2015 ihr 70jähriges Bestehen gefeiert. Wenn man aber die heutigen Krisen betrachtet – etwa die Kriege in Nah-/Mittelost, instabile Staaten in Afrika, Flüchtlingsbewegungen oder den globalen Klimawandel – scheint die Frage nur allzu berechtigt, was die UN eigentlich leisten kann, um Frieden, Sicherheit und Entwicklung zu erreichen.

Häufig wird dabei der Blick auf die Staaten gerichtet, die sich in den Vereinten Nationen zusammengeschlossen haben. Die UN – das sind aber auch die mehr als 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weltorganisation, die auf allen Kontinenten und in zahlreichen Aufgabenfeldern in praktisches Handeln umsetzen, was zuvor auf internationaler politischer Ebene beschlossen wurde. Jetzt berichten erstmals 45 „Deutsche bei den Vereinten Nationen“ über ihre persönlichen Erfahrungen, über besondere Erlebnisse und über ihre Motivation, sich für die Vereinten Nationen zu engagieren. Sie äußern sich u.a. auch mit kritischem Blick zu Reformbemühungen und nehmen Stellung zur Rolle Deutschlands in den Vereinten Nationen.

Diese authentischen Ansichten von Insidern finden sich in dem kürzlich erschienenen Buch „Wir sind UNO“, das wir am 28. Juli 2016 in München vorstellen. Auf dem Podium diskutieren deutsche UN-Experten über persönliche Erfahrungen und Einsichten mit und aus den Vereinten Nationen.

Programm

BEGRÜSSUN

Ulrike Renner-Helfmann
Vorsitzende des Landesverbands Bayern der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen

PODIUMSGESPRÄCH

Dr. Ingrid Lehmann
UN-Mitarbeiterin von 1975-2003, zuletzt als Leiterin des UN Information Service Vienna

Gabriele Köhler
UN-Mitarbeiterin von 1983-2010, zuletzt als Leiterin der UNCTAD-Kommunikationsabteilung, Genf

Dr. Ekkehard Griep
Herausgeber des Buchs „Wir sind UNO“, stellvertretender DGVN-Vorsitzender

Moderation: Dr. Hilde Stadler
Bayerischer Rundfunk

 

VORTRAG AM 14.07.2016

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu nachfolgender Kooperationsveranstaltung der DGVN Landesverband Bayern e.V. und dem Lehrstuhl für Völkerrecht und Öffentliches Recht der LMU München ein:

"Das deutsche Engagement in Mali - Herausforderungen und Perspektiven am Beispiel der EU Training Mission"

Vortrag von

General Franz Pfrengle, Brigadegeneral der Bundeswehr

Do., 14.07.2016, 18.00 Uhr, Juristische Fakultät LMU München, Prof.-Huber-Pl. 2 (V) - LEHRTURM-V005

An den Vortrag schließt sich eine Diskussion an.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser interessanten Veranstaltung begrüßen zu können.

 

SEMINAR VOM 08.-10.07.2016 - ENTFÄLLT

hiermit laden wir Sie sehr herzlich vom 08. bis 10. Juli 2016 zu unserem Seminar

COP21 – Die UN-Klimakonferenz 2015 auf dem Prüfstand

in die Akademie Frankenwarte Würzburg ein.

Der UN-Klimakonferenz Ende 2015 in Paris (COP21) wird eine zentrale Bedeutung beigemessen: Es ist gelungen, eine neue internationale Vereinbarung zum Klimaschutz in der Nachfolge des Kyoto-Protokolls zu verabschieden. Die Ergebnisse wurden gefeiert und ließen positive Entwicklungen erwarten. Ein gutes halbes Jahr nach dem Klimagipfel betrachten wir nicht nur die Ursachen des Klimawandels, sondern auch, was seither geschehen ist und wie tragfähig die Ergebnisse sein werden.

Referenten:

Dr. Felix Pollinger, Julius-Maximilians Universität, Würzburg

Sabine Minninger, Brot für die Welt, Berlin

Prof. Miranda Schreurs, Freie Universität, Berlin

Das Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Akademie Frankenwarte, Gesellschaft für Politische Bildung e.V., Würzburg.

Weitere Angaben zum Seminar (Kosten, Anmeldebedingungen etc.) entnehmen Sie bitte dem unten beigefügten Flyer.

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Flyer...

 

VORTRAG AM 31.5.2016

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu nachfolgender Kooperationsveranstaltung der DGVN Landesverband Bayern e.V. und der International Business School Nürnberg ein:

Failed States - Warum Staaten scheitern, Hintergründe und wissenschaftlicher Status Quo

Vortrag von

Klaus Spiessberger (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Landesverband Bayern e.V.)

Di., 31.05.2016, 18.00 Uhr, IBS Nürnberg Hörsaal 2.3, Grillenberger Str.3, Nürnberg.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser interessanten Veranstaltung begrüßen zu können.